Integrationsförderung

Strassenszene mit Menschen in Basel (Copyright Börje Müller)

Ein friedliches Zusammenleben setzt die Integration der ganzen Gesellschaft voraus. Der Kanton Basel-Stadt fördert deshalb diverse Integrationsmassnahmen. Er setzt dabei die gesetzlichen Grundlagen um und koordiniert die Massnahmen mit dem Bund.

  • Schematische Darstellung der Integationspolitik mit ihren einzelnen Bausteinen.

    Gesetzliche Grundlagen

    Die Förderung der Integration ist auf kantonaler und nationaler Ebene verankert. Der Kanton Basel-Stadt hat 2007 ein kantonales Integrationsgesetz verabschiedet. Zudem bekennt sich der Regierungsrat im Legislaturplan zur Förderung der Integration und zur Umsetzung des kantonalen Integrationsprogramms. Mehr zum Thema Gesetzliche Grundlagen

  • Basler Integrationsstrategie

    Der Kanton Basel-Stadt bekennt sich seit Ende der 1990er Jahre zu einer aktiven Integrationsstrategie. Mit dem Basler Integrationsleitbild hat der Kanton eine wichtige Grundlage zur Förderung der Integration geschaffen. Mehr zum Thema Basler Integrationsstrategie

  • Das KIP-Logo für die kantonalen Integrationsprogramme.

    Kantonales Integrationsprogramm

    Seit 2014 verfügt jeder Kanton über ein kantonales Integrationsprogramm in dem alle Massnahmen der spezifischen Integrationsförderung gebündelt werden. Die Fachstelle Diversität und Integration ist für das Kantonale Integrationsprogramm Basel-Stadt 2018-2021 (KIP) zuständig und koordiniert die kantonale Zusammenarbeit mit den Departementen, den Gemeinden und den nichtstaatlichen Akteuren. Mehr zum Thema Kantonales Integrationsprogramm

  • Bunte Spielsteine auf dem Tisch.

    Diskriminierungsschutz

    Der Kanton macht sich für den Diskriminierungsschutz stark. Die Basler Integrationspolitik setzt sich gegen Ausgrenzung, Benachteiligung und rassistische Verhaltensweisen ein. Ein erfolgreicher gesellschaftlicher Zusammenhalt ist nur mit Offenheit und Gleichberechtigung und ohne jegliche Form von Diskriminierung möglich. Mehr zum Thema Diskriminierungsschutz

  • Vier Menschen unterhalten sich.

    Partizipation

    Alle in Basel-Stadt wohnhaften Personen sollen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können und sich zugehörig fühlen. Mit der baselstädtischen Integrationspolitik will der Kanton die Möglichkeiten der Partizipation der Migrationsbevölkerung in der Gesellschaft stärken. Mehr zum Thema Partizipation

  • Titelseite des MIX Magazins

    MIX

    Das MIX-Magazin informiert rund um die Themen Migration und Integration und leistet damit einen Beitrag zur sachlichen Diskussion über Fragen des Zusammenlebens einheimischer und ausländischer Bevölkerung. Sie ist ein Gemeinschaftsprodukt der Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern und Graubünden. Mehr zum Thema MIX