Grundlagen

Mit der Projektförderung werden zielgruppenspezifische und niederschwellige Angebote unterstützt. Dadurch können auch Personen und Familien mit besonderem Integrationsförderbedarf erreicht werden.

Die Fachstelle Diversität und Integration koordiniert die Integrationsprojekte im Kanton. Sie arbeitet eng mit den verantwortlichen Behörden, Institutionen, nicht-staatlichen Stellen, Projektträgerschaften und Expertinnen und Experten zusammen. So stärkt die Fachstelle die Vernetzung der lokalen Strukturen und fördert das Zusammenleben im Kanton. Projekte, die bikantonal wirken, beurteilen und begleiten wir in enger Kooperation mit dem Fachbereich Integration Baselland.

Die Projektförderung stützt sich auf folgende rechtliche Grundlagen bzw. Grundlagendokumente:

  • Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer (AuG)
  • Verordnung über die Integration von Ausländerinnen und Ausländern (VIntA)
  • Gesetz über die Integration der Migrationsbevölkerung (Kantonales Integrationsgesetz)
  • Verordnung zum Gesetz über die Integration der Migrationsbevölkerung (Kantonale Integrationsverordnung)
  • Kantonales Integrationsprogramm Basel-Stadt 2018-2021

Präsentationen Projektförderanlass

Hier können Sie die Präsentationen des Projektförderanlasses vom 4. Juni 2018 herunterladen:

Referat_Neustrukturierung_Asylwesen_R.Gaeumann.pdf

Referat_Stufenmodell_Integration_S.Kurt.pdf

nach oben