Finanzielle Unterstützung

Pilotprojekt zur finanziellen Unterstützung für Baubewilligungsverfahren von Zwischennutzungen (PUBZ)

Die kantonale Anlaufstelle Zwischennutzung bietet neu finanzielle Unterstützung für Baubewilligungsverfahren von Zwischennutzungen. Das Angebot beinhaltet fachliche und finanzielle Unterstützung bei der Planung, Machbarkeitsprüfung, Gesuchseingabe und baulichen Umsetzung. Unterstützt werden Projekte, die der Öffentlichkeit einen Mehrwert bieten.

Projektentwicklerinnen und Projektentwickler von Zwischennutzungen, die von öffentlichem Interesse sind, erhalten neu Unterstützung bei der Eingabe von Baugesuchen. Ein öffentliches Interesse besteht beispielsweise dann, wenn Zwischennutzungen Raum zur Entfaltung von vielfältigen Engagements für die Bevölkerung bieten.

Baubewilligungsverfahren sind technisch und formal anspruchsvolle Verfahren, die entsprechendes Fachwissen erfordern. Es passiert immer wieder, dass Zwischennutzerinnen und Zwischennutzer zwar gute Ideen haben, aber bei der Planung und Umsetzung von Baubewilligungsverfahren aufgrund fehlenden Knowhows auf Schwierigkeiten stossen.

Damit vielversprechende Ideen erfolgreich umgesetzt werden können, unterstützt die kantonale Anlaufstelle Zwischennutzung der Kantons- und Stadtentwicklung im Präsidialdepartement Projekte, die von öffentlichem Interesse sind. Projektverantwortliche von Zwischennutzungsvorhaben können im Rahmen eines dreijährigen Pilotprojekts (2016 – 2018) finanzielle Unterstützung für die professionelle Baueingabe durch eine Fachperson beantragen. Die Angebote umfassen einen Projekt-Check für eine frühzeitige Informationsvermittlung und umfassende Machbarkeitsklärung oder finanzielle Beiträge für projektspezifische Abklärungen zur Erstellung eines Baugesuches durch eine Fachperson. 
 

Unterstützungsangebote:

1. Projekt-Check
Projektidee und Machbarkeit werden zu einem frühen Zeitpunkt überprüft und die Umsetzung begleitet. Finanzielle Unterstützung von max. 1‘000 Franken pro Vorhaben

2. Professionelle Gesuchseingabe
Nach projektspezifischen Abklärungen werden Bau- und Bewilligungsgesuche inkl. Anhänge professionell erstellt und eingereicht. Finanzielle Unterstützung von 80% resp. max. 3‘000 Franken pro Vorhaben

3. Fachgutachten oder Nachweise
Beiträge für zusätzliche Abklärungen (z.B. Lärmschutzgutachten, Brandschutzkonzept. Finanzielle Unterstützung von 80% resp. max. 2‘000 Franken pro Vorhaben

4. Aufsicht Bauausführung
Wenn die Baubewilligung vorliegt, sorgt eine professionelle Bauaufsicht für eine korrekte Ausführung und Behebung allfälliger Mängel. Finanzielle Unterstützung 80% resp. max. 1‘000 Franken pro Vorhaben

 

Weitere Informationen

Merkblatt für finanzielle Unterstützung für Baubewilligungsverfahren (PDF, 20 KB, nicht barrierefrei)

Leitfaden für finanzielle Unterstützung für Baubewilligungsverfahren (PDF, 40 KB, nicht barrierefrei)