Rassismus/Diskriminierung

  • Aktuell

    Hier finden Sie aktuelle Informationen. Mehr zum Thema Aktuell

  • Beratung

    Haben Sie oder jemand aus Ihrem Umfeld rassistische Diskriminierung erlebt? Zahlreiche Beratungsstellen und Angebote bieten vielfältige Unterstützung. Mehr zum Thema Beratung

  • Sensibilisierung

    Mit der Zeit/Woche gegen Rassismus rund um den 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassismus, wollen wir gemeinsam mit interessierten Organisationen ein Zeichen setzen und für ein solidarisches Zusammenleben einstehen. Die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm beinhaltet seit 2020 auch das Verbot der Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung. Die Empfehlung des Runden Tischs der Religionen beider Basel bietet religiösen Leitungspersonen Unterstützung, wie mit diskriminierenden Textstellen umgegangen werden kann. Mehr zum Thema Sensibilisierung

  • Gesetzliche Grundlagen

    Öffentliche Formen der Diskriminierung sind strafbar. Das Verbot der Diskriminierung ist in der Bundesverfassung wie auch in Kantonsverfassung Basel-Stadt festgehalten. Mehr zum Thema Gesetzliche Grundlagen

  • Haltung von Bund und Kantonen

    Die nationale Integrationspolitik legt Wert auf den Diskriminierungsschutz, denn «Integrationspolitik bedeutet immer auch Anti-Diskriminierungspolitik». Dieses gemeinsam erarbeitete Bekenntnis von Bund und Kantonen ist zentral. Im Integrationsleitbild hält der Kanton Basel-Stadt fest, dass die Integrationspolitik «[...] einen diskriminierungsfreien Zugang zu den Dienstleistungen in allen gesellschaftlichen Bereichen» gewährleistet und «die einheimische Bevölkerung über die Chancen einer vielfältigen Schweiz» informiert. Zudem ist der Kanton Basel-Stadt 2013 der Städtekoalition gegen Rassismus beigetreten. Mehr zum Thema Haltung von Bund und Kantonen