Haltung von Bund und Kantonen

Die nationale Integrationspolitik legt Wert auf den Diskriminierungsschutz: «Integrationspolitik bedeutet immer auch Anti-Diskriminierungspolitik». Dieses gemeinsam erarbeitete Bekenntnis von Bund und Kantonen ist zentral. Im Integrationsleitbild hält der Kanton Basel-Stadt fest, dass die Integrationspolitik «[...] einen diskriminierungsfreien Zugang zu den Dienstleistungen in allen gesellschaftlichen Bereichen» gewährleistet und «die einheimische Bevölkerung über die Chancen einer vielfältigen Schweiz» informiert.
Zudem ist der Kanton Basel-Stadt 2013 der Städtekoalition gegen Rassismus beigetreten. Basel-Stadt

  • setzt ein klares Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und für mehr Respekt und Offenheit,
  • bekräftigt die Haltung und den politischen Willen, einen aktiven Beitrag gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit zu leisten,
  • fördert gleiche Chancen für alle,
  • fördert die kulturelle Vielfalt,
  • stärkt den Bereich Diskriminierungsschutz und die Sensibilisierung der Gesamtbevölkerung.