Sensibilisierung

Zeit/Woche gegen Rassismus

Am 21. März ist der internationale Tag gegen Rassismus. In diesen Tagen wollen wir mit der Zeit/Woche gegen Rassismus gemeinsam mit interessierten Organisationen ein Zeichen setzen und für ein solidarisches Zusammenleben einstehen. Radio X organisiert mit Unterstützung des Kantons und des Bundes die Zeit/Woche gegen Rassismus. Interessierte sind eingeladen, einen Beitrag zu leisten, eine Veranstaltung, einen Workshop, ein Theater oder einen Stadtrundgang etc. zu organisieren. Öffentliche Veranstaltungen und spezielle Radioprogramme von Radio X ergänzen das Programm der Woche/Zeit gegen Rassismus.

Weitere Informationen finden Sie hier

Diskriminierung in und durch Religionsgemeinschaften

Die Erweiterung der Antirassismus-Strafnorm beinhaltet seit 2020 auch das Verbot der Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung. Der Umgang mit Diskriminierung jeglicher Art ist nicht nur eine Frage des Rechts, sondern vor allem auch eine Frage der Haltung. Der Runde Tisch der Religionen beider Basel hat dazu eine Empfehlung erarbeitet.

Für Religionsgemeinschaften stellen sich neue Fragen, wie etwa der Umgang mit homophoben Textpassagen aus religiösen Schriften: Dürfen solche Passagen nun überhaupt noch verwendet werden? Was ist im Umgang damit zu beachten? Wird damit die Religionsfreiheit eingeschränkt? Oder müssen, zwei Grundrechte – Religionsfreiheit und Schutz vor Diskriminierung – gegeneinander abgewogen werden?

Verschiedene Formen der Diskriminierung sind Teil der Religionsgeschichte und finden sich in zahlreichen religiösen Texten und Überlieferungen. Wichtig ist, diese Tatsachen nicht wegzudiskutieren, sondern sich für eine zeitgenössische und diskriminierungsfreie Interpretation der jeweiligen religiösen Lehren einzusetzen.

In der Empfehlung werden die Hauptprinzipien dargestellt, nach denen der Umgang mit diskriminierenden Textpassagen zu beurteilen ist. Um die Empfehlung für möglichst viele Leitungs- und Bezugspersonen von Religionsgemeinschaften verfügbar zu machen, steht sie in acht Sprachen zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier

Flyer Diskriminierung in und durch Religionsgemeinschaften -Empfehlungen des Runden Tischs der Religionen beider Basel.