Kasernenareal

Der Kasernenhauptbau soll nach Abschluss der Sanierungs- und Umbaumassnahmen Mitte 2021 zu einem öffentlichen, im Quartier und in der ganzen Stadt gut verankerten Kulturzentrum entwickelt werden. Neben Kultur, Soziokultur und Kreativschaffen wird die Nutzung verschiedene neue gastronomische Angebote bringen. Ziel ist es, das Haus zu einem Forum mit öffentlichem Charakter für das gesamte Quartier und die Stadt zu entwickeln. Das Raumprogramm und die Definition der Nutzungsarten sind so flexibel gestaltet, dass fortlaufend auf Veränderungen und neue Bedürfnisse reagiert werden kann.

Alle künftigen Nutzungen des Hauptbaus sind befristet ausgelegt, sodass sich durch eine regelmässige Rotation und den damit einhergehenden Mieterwechseln das Gebäude und die Nutzung durch Gastronomie, Kultur und Quartier weiterentwickeln kann. Ein entsprechender Kriterienkatalog wird durch die Steuerungs- und Vergabekommission präzisiert und für die verschiedenen Nutzungskategorien festgelegt.

 

Gesamtsanierung

Hier geht es zu Informationen zur Gesamtsanierung des Areals.

 

Steuerungs- /Vergabekomm.

Die Steuerungs- und Vergabekommission entscheidet über Bewerbungen zum Gastro- betrieb und für Mietverträge.

Nutzerausschuss

Informieren Sie sich an dieser Stelle zum Nutzerausschuss.
 

Dokumentation

Hier finden Sie Medienartikel und das Nutzungs- und Betriebskonzept.