Ausschreibung Betreiber-Organisation

Ansicht der Plaza wärend des Umbaus

Copyright: Tom Bisig

Ausschreibung Betreiber-Organisation für den Kasernen Hauptbau

Voraussichtlich im Sommer 2021 gibt der Kanton Basel-Stadt nach dem Umbau und einer umfassenden Sanierung den Kasernen-Hauptbau zur Nutzung frei. Damit sich ein innovativer, entwicklungsfähiger und sich ergänzender Nutzungsmix entfalten kann, sollen gemäss den politischen Vorgaben die bestmöglichen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Das Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt sucht eine Betreiber-Organisation für den Kasernen Hauptbau. Die Betreiber-Organisation übernimmt das Vermietungsgeschäft für die Projekt- und Veranstaltungsräume und koordiniert die Programmgestaltung im Haus. Dazu übernimmt sie die Verantwortung für die internen Hausdienste und führt eine Koordinationsstelle für alle Nutzer auf dem Kasernenareal.

Weiter unten finden sich Dokumente mit weiterführenden Informationen zum Download.

Der Vernetzungsanlass vom 30. März 2020 findet nicht statt und wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir werden Sie so schnell wie möglich wieder informieren.

Download Dokumente

Gebäude- und Nutzungsbeschrieb

Übersicht Mietflächen

nach oben

FAQ für die Betreiberorganisation

  1. Welchen Gestaltungsspielraum hat die Betreiberorganisation?
  2. Welche Aufgaben/Voraussetzungen muss die Betreiberorganisation erfüllen?
  3. Welche Rolle spielt der Kanton in Zukunft noch?

Natürlich hat sie Auflagen und Vorgaben zu erfüllen, die von Parlament und Volk vorgegeben wurden. Im Hauptbau soll ein kultureller Mehrwert für die ganze Stadt entstehen. Non-Profit-Organisationen und die Kreativwirtschaft sollen eine Heimat finden, was kommerzielle Angebote aber nicht ausschliesst. Ebenso verpflichtet sie sich, die Mieten den Vorgaben entsprechend tief zu halten. Innerhalb dieses Rahmens ist aber sehr vieles möglich. Zuerst und vor allem: Es ist die Betreiberorganisation, natürlich zusammen mit den Mietenden und Veranstaltenden, welche die Identität und die Kultur des Hauses entwickeln und prägen wird. Deshalb müssen die Bewerberinnen und Bewerber aufzeigen, wie sie das künftige Kultur- und Kreativzentrum positionieren und bespielen wollen.

Sie muss über das Know-how verfügen, um Saal und Plaza in Zusammenarbeit mit internen und externen Veranstaltenden programmieren und bespielen zu können. Darüber hinaus gehören auch Vermietung und Unterhalt des grosszügigen Raumangebots zu den Aufgaben. Die Betreiberorganisation sorgt weiter für einen produktiven Austausch aller Akteure im Haus. Nicht zu vergessen ist die Zusammenarbeit mit Grossveranstaltungen, wie zum Beispiel jene mit dem Basel Tattoo. Und schliesslich ist sie für die Koordination auf dem Areal mit einer öffentlichen Anlaufstelle vor Ort präsent.

Eine möglichst kleine. Der Kanton ist Vermieter und Auftraggeber. Im Rahmen der GATT/ WTO-Ausschreibung muss die Betreiberorganisation ein Geschäftsmodell vorlegen, ebenso ein Rahmenkonzept — beides fliesst schliesslich in den Vertrag mit dem Kanton ein. Ist die Betreiberorganisation erst einmal bestimmt, begnügt sich die breit zusammengesetzte Steuerungs- und Vergabekommission damit, die Inbetriebnahme und Entwicklung dieses neuen kulturellen Epizentrums zu begleiten und zu steuern.

nach oben

Raumsituation im Hauptbau, Ansicht von der Rheinseite

Hauptbau, schematische Raumeinteilung
Bild vergrössert anzeigen

nach oben

Ausschreibungsunterlagen

Die Ausschreibung erfolgt gemäss dem Gesetz über öffentliche Beschaffungen (BeG, SG 914.100). Es handelt sich dabei um ein offenes Verfahren nach GATT/WTO.

Die Ausschreibungsunterlagen sind ab April 2020 auf dem Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz online abrufbar: www.simap.ch

Für die erstmalige Registrierung auf der Plattform empfiehlt sich folgendes Instruktionsvideo: https://youtu.be/MZ5URL6MCjI

Weitere Auskünfte erteilt die Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen (Kföb):

Telefon +41 61 267 91 76, Email: kfoeb@bs.ch

nach oben