Rechte von Menschen mit Behinderungen

Am 1. Januar 2021 tritt das kantonale Behindertenrechtegesetz (BRG) in Kraft. Unsere Fachstelle hat den Auftrag, die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen zu überwachen und zu koordinieren. Dies tun wir im Austausch mit Behörden, Organisationen von und für Menschen mit Behinderungen und im Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Wir beraten den Kanton, die Gemeinden, Institutionen und Private, die Leistungen für die gesamte Bevölkerung anbieten. Die Fachstelle ist auch Kontaktstelle für Menschen mit Behinderungen. Wir nehmen ihre Anliegen auf und leiten sie an passende Stellen weiter.

Kontakt

Ab Frühjahr 2021 ziehen wir in barrierefreie Büros an der Schneidergasse 7 in Basel. In der Zwischenzeit organisieren wir gerne ein Treffen in geeigneten Räumlichkeiten. Für ein persönliches Gespräch kontaktieren Sie uns bitte.

nach oben

Dr. Michael Wilke

Portraitbild von Dr. Michael Wilke

Leiter Fachstelle Behindertenrechte

Dr. Michael Wilke leitet ab Januar 2021 die Fachstelle für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Als Leiter der Fachstelle Diversität und Integration war er verantwortlich für den Aufbau dieser neuen Fachstelle. Zuvor war er Leiter der HEKS Regionalstelle beider Basel und zwischen 2012 und 2018 Bürgermeister der Stadt Lörrach. In dieser Funktion verantwortete er alle sozialen Fragen der Stadt, war aber auch zuständig für die Verbesserung der Barrierefreiheit des öffentlichen Raums, der städtischen Gebäude und der Verkehrsmittel. Er arbeitete hierfür eng mit dem örtlichen Behindertenbeirat zusammen.

nach oben

Natalie Berger

Portraitbild von Natalie Berger

Koordinatorin für Behindertenrechte

Natalie Berger hat an der Universität Basel Rechtswissenschaften studiert und sich dort als wissenschaftliche Assistentin in das Behindertengleichstellungsrecht vertieft. Sie arbeitete als Moderatorin, Dozentin und Projektleiterin in den Bereichen Inklusion, Partizipation und Kommunikation, u.a. viele Jahre bei Radio X. Von 2012 bis 2020 war sie Koordinatorin Diversity und Nachhaltige Entwicklung an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Sie verfügt über Weiterbildungen in Diversity- und Gleichstellungskompetenz, Personal- und Organisationsentwicklung.

 

nach oben

Tanja Bialek

Portraitbild von Tanja Bialek

Sekretärin

Tanja Bialek verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Kaufmännischen Bereich. Zuletzt hat sie acht Jahre lang das Sekretariat einer Kindes-und Erwachsenenschutzbehörde geleitet. Seit 2017 ist sie Mediatorin. Der respektvolle Umgang mit Menschen steht für sie im Mittelpunkt. Sie unterstützt unsere Fachstelle dienstags und donnerstags. An den anderen Tagen arbeitet sie als Personalfachfrau bei der Archäologischen Bodenforschung Basel-Stadt.

nach oben

Jutta Durst

Portraitbild von Jutta Durst

Koordinatorin für Behindertenrechte

Jutta Durst hat an der Universität Freiburg i.Br. Ethnologie und Geografie studiert. Sie war mehrjährig Mitarbeiterin im Museum der Kulturen Basel. Sie hat sich u.a. in den Bereichen Projektmanagement, Kommunikation und Moderation weitergebildet. 2017 folgte die Ausbildung im «Lösungsorientierten Coaching» und 2020 zur Mediatorin. Seit 2003 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle Diversität und Integration. 2016-2020 war sie dort Ansprechpartnerin für die «Meldestelle für Menschen mit Behinderungen». Sie engagiert sich ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Bereichen.

 

nach oben