Nachhaltige Entwicklung messen

Foto: Nicola Lengsfeld

Stand der nachhaltigen Entwicklung im Kanton Basel-Stadt

Frontbild der Publikation "Indikatorenbericht Nachhaltige Entwicklung 2016"
Bild vergrössert anzeigen

Der Indikatorenbericht nachhaltige Entwicklung 2016 ermöglicht einen Überblick über den Stand der nachhaltigen Entwicklung im Kanton Basel-Stadt. Die 67 Indikatoren des Indikatorensets sind den sechs Bereichen Bevölkerung, staatliches Handeln, Grundbedürfnisse und Wohlbefinden, natürliche Lebensgrundlagen, gesellschaftlicher Zusammenhalt und wirtschaftliche Entfaltung zugeordnet. Diese sechs Bereiche hängen miteinander zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Diese Bereiche und ihre Wechselwirkungen ergeben zusammen die ganzheitliche 360°-Optik. Sie tragen nicht per se zur nachhaltigen Entwicklung bei. Sie tun dies dann, wenn sie auf die drei Ziele (Werterhalt, Handlungsfähigkeit, Gerechtigkeit) hinwirken.

Alle vier Jahre, abgestimmt auf den Rhythmus der Legislaturplanung, werden die Indikatoren analysiert. Für diese Interpretation zum Stand der nachhaltigen Entwicklung im Kanton Basel-Stadt werden jeweils die Indikatorenverläufe im Gesamtkontext, d.h. inklusive ihrer Wechselwirkungen, betrachtet. Ebenfalls alle vier Jahre überprüft die Kantons- und Stadtentwicklung das Indikatorenset und ergänzt es bei Bedarf aufgrund aktueller Entwicklungen.

nach oben

Cercle Indicateurs

Verschiedene Schweizer Kantone und Städte gehören freiwillig dem Cercle Indicateurs an. Sie messen regelmässig den Stand der nachhaltigen Entwicklung mithilfe gemeinsamer Indikatoren. Basel beteiligt sich aufgrund der Vergleichbarkeit mit anderen Städten, welche vor ähnlichen Herausforderungen stehen, als Stadt.

nach oben

Bisherige Nachhaltigkeitsberichterstattungen des Kantons Basel-Stadt

Basel-Stadt verfolgte 2001 als einer der ersten Schweizer Kantone eine Nachhaltigkeitsstrategie. Der Regierungsrat beschloss 2012 eine Aktualisierung der Ziele und Indikatoren für den Nachhaltigkeitsbericht 2016.

nach oben