Nachhaltigkeitsverständnis

Foto: Andreas Zimmermann

Was bedeutet nachhaltige Entwicklung?

„Nachhaltig ist eine Entwicklung, wenn sie gewährleistet, dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden, ohne die Möglichkeit künftiger Generationen zur Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse zu beeinträchtigen“ (UNO Brundtland Bericht, 1987).

Eine nachhaltige Entwicklung ist keine Zusatzaufgabe, sondern integrierter Bestandteil sämtlichen Handelns. Alle Politikbereiche tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung des Kantons Basel-Stadt bei. Die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verkörpert einen ganzheitlichen Ansatz und ist der globale Leitrahmen bis ins Jahr 2030.

Nachhaltige Entwicklung ist sowohl auf Bundes- als auch auf Kantonsebene als Staatsziel in der Verfassung verankert. Der Staat soll demgemäss auf eine nachhaltige Entwicklung hinwirken.

nach oben

Was heisst nachhaltige Entwicklung für den Kanton Basel-Stadt?

Die Verfassung des Kantons Basel-Stadt beschreibt nachhaltige Entwicklung in den Leitlinien staatlichen Handelns (§15). Die Bedürfnisse und das Wohlergehen der Bevölkerung stehen dabei im Zentrum. Heutige als auch künftige Generationen sollen die Möglichkeit haben, ihre eigene Lebensweise zu wählen – allerdings ohne andere dadurch einzuschränken. Kurz: Es geht um die Lebensqualität der gesamten Bevölkerung, heute und in Zukunft

§ 15 Leitlinien staatlichen Handelns

  1. Der Staat orientiert sich bei der Erfüllung seiner Aufgaben an den Bedürfnissen und am Wohlergehen der Bevölkerung. Er berücksichtigt dabei die Würde, die Persönlichkeit und die Eigenverantwortung des einzelnen Menschen.
  2. Er wirkt auf die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und auf eine nachhaltige Entwicklung hin, die den Bedürfnissen der gegenwärtigen Generation entspricht, aber zugleich die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedürfnisse künftiger Generationen und ihre Möglichkeiten nicht gefährdet, ihre eigene Lebensweise zu wählen.
  3. Er sorgt für Chancengleichheit und fördert die kulturelle Vielfalt, die Integration und die Gleichberechtigung in der Bevölkerung sowie die wirtschaftliche Entfaltung.
Nachhaltige Entwicklung bedeutet Lebensqualität für alle heute und morgen.

nach oben

Ganzheitliches Verständnis einer nachhaltigen Entwicklung

Die folgenden sechs Bereiche einer nachhaltigen Entwicklung lassen sich aus der Kantonsverfassung (§ 15) ableiten:

  • Bevölkerung
  • Staatliches Handeln
  • Grundbedürfnisse und das Wohlergehen
  • Natürliche Lebensgrundlagen
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt
  • Wirtschaftliche Entfaltung

Diese sechs Bereiche beeinflussen sich gegenseitig auf vielfältige Weise. Der Kanton Basel-Stadt entwickelt sich nachhaltig, wenn diese sechs Bereiche dazu beitragen:

… die heutige Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern - also die natürlichen, sozialen, finanziellen, sowie Sach- und Human-Ressourcen, welche zusammen die heutige Lebensqualität ausmachen.

… die Handlungsfähigkeit der Gesellschaft zu ermöglichen – also die Möglichkeit zur Anpassung der Gesellschaft an veränderte Lebensbedingungen.

… die generationenbezogene Gerechtigkeit zu gewährleisten – also wenn alle Menschen mit ihrer Lebensweise andere in ihrer Lebensweise nicht beeinträchtigen. Diese Gerechtigkeit ist sowohl zwischen allen heute lebenden Menschen zu gewährleisten als auch zwischen den heutigen und zukünftigen Generationen.

nach oben